Der Wettbewerb in Ihrem Kunstunterricht

Schön, dass Sie sich für Go Ahead interessieren!

Kunstunterricht und Verkehrserziehung, passt das zusammen? Klar. Sie als Kunstlehrer/in sind in der Position, Ihren Unterricht besonders kreativ gestalten zu können. Wie wäre es also mal mit der Integration neuer Medien? Erfahrungsgemäß sind die Schüler schnell begeistert und engagiert bei der Sache. Sie können mit Ihrer Klasse eine Fotostory kreieren oder einen Videoclip drehen. Wenn Ihnen der Einsatz technischer Mittel nicht fremd ist, freuen wir uns auch mal über ungewöhnliche oder gar experimentelle Umsetzungen des Themas. Grundlegende Unterrichtshilfen zur reibungslosen Integration stellen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Das Motto und die vorgegebenen Begriffe helfen bei der Ideenfindung und lenken die Kreativität.

Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial werden gestellt

Damit Sie nicht zu viel vorbereiten müssen, stellen wir alle wichtigen Unterlagen für eine einfache und lehrplankompatible Umsetzung in fertigen Paketen zur Verfügung. Von der modernen und anschaulichen Medienarbeit bis hin zur cleveren Einbindung als Klassenarbeit stehen Ihnen viele Wege offen. Die Materialien sind aufgegliedert nach den Wettbewerbskategorien.

Bei Go Ahead zählt nicht die technische Umsetzung, sondern die Idee.
Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Jetzt teilnehmen

Sie müssen nicht viel vorbereiten!

Zu Ihrer Unterstützung haben wir Ihnen verschiedene Hilfen
und Materialien zusammengestellt.

Verkehrssicherheit

Unterrichtsmaterial für:

Lassen Sie Ihre Schüler recherchieren

Go_Ahead_Schueler_Mockup_2018

Ihre Schüler können in Heimarbeit vorab recherchieren. Auf der Go Ahead Schülerseite haben wir alle relevanten Informationen, Links, Beispiele und Tipps übersichtlich für die Sek. I + II zusammengestellt. Oder die Kids holen sich Inspiration auf den Facebookseiten des Wettbewerbs mit jeder Menge Ideen und Anregungen zum Thema.

Anregungen

Highlights der letzten Jahre

#Bekannt

Der Go Ahead Schulwettbewerb findet jährlich statt seit dem Schuljahr 2004/2005!